Greifbare Zeit

Archäologie und Denkmalpflege auf der Insel Rügen

Schlagwort-Archiv: Edmund Edel

Mineralwasser für den Krieg

In dem Soldatenmagazin Der Krieg in Wort und Bild 1914/17 schaltete Johannes von Maltzan aus Penzlin mehrmals eine Anzeige für sein Tafelwasser aus der Hertha-Quelle von der Insel Rügen. Edmund Edel, der renommierte Berliner Illustrator und Gebrauchsgrafiker, schuf ein Werbeplakat. Um das zu seinem Besitz gehörige Gut Rosengarten zu einem Kur- und Badebetrieb zu entwickeln, hatte er auf Rügen Bohrungen durchführen lassen und war 1000 m südöstlich des Gutes auf Mineralwasser gestoßen. Eine Postkarte aus der Zeit zeigt die kräftig sprudelnde Quelle und ein Gebäude, in dem sich die Abfüllanlage befand. Heute sind von dem Betriebsgebäude nur noch die Grundmauern erkennbar. Die Quelle selbst ist aus Sicherheitsgründen mit Betonringen eingefasst und abgedeckt. Der Abfluss verläuft durch ein Rohr und mündet nach 100 m in einem Gehölz in die Rosengartener Beek.

Rosengarten, Insel Rügen. Hertha-Quelle. 1 Quellfassung; 2 Fundamente des Betriebsgebäudes; 3 Austritt der Quelle.

Rosengarten, Insel Rügen. Hertha-Quelle. 1 Quellfassung; 2 Fundamente des Betriebsgebäudes; 3 Austritt der Quelle.


Rosengarten, Insel Rügen. Hertha-Quelle.

Rosengarten, Insel Rügen. Hertha-Quelle.

Advertisements